E.M. Lakhsmi

E.M. Lakhsmi

Geboren am 13. Mai des Jahres 1936, in Rovira, Tolima, Kolumbien.

Restaurator der gnostischen Institutionen

Der E.M. Lakhsmi hat durch seine intensive Arbeit die Konföderation der gnostischen Institutionen der Welt ermöglicht.

Seine intensive Arbeit fĂĽhrte zur Wiederherstellung des universellen Gnostizismus in Venezuela, Kolumbien, Bolivien, Brasilien, Argentinien, Uruguay, Chile, Paraguay, Ecuador, Peru, in der Dominikanischen Republik, in Kuba, Mexiko, Honduras, Guatemala, Costa Rica, El Salvador, USA, Puerto Rico, und den alten Kontinent ĂĽberquerend in Spanien, Frankreich, Deutschland, in Italien, Griechenland, England, und in der Schweiz.

E.M. Lakhsmi

Er wurde vom Avatar des Wassermannzeitalters, dem E.M. Samael, zum Restaurator der gnostischen Institutionen für die 90er Jahre ernannt. Diese Aufgabe, woraus sich eine Weltkonföderation formierte, wurde mit absoluter Genauigkeit erfüllt.

Ein Meister der Meister

Ein grosser Meister, erfüllt von höchster Liebe für die Menschheit, zutiefst weise, ein grosser Geist von kraftvollem Temperament.

Er ist der treue Interpret der Lehre des Avataras und des Christus.

Seine Meisterschaft war dazu in der Lage, Lichtwirbel in verschiedenen Ländern zu kristallisieren, in denen die Weisheit, die Kraft und die Gabe des Verstehens hinterlegt sind, damit alle erkenntniswilligen Seelen-Essenzen einen Teil der Wirklichkeit erringen können.

E.M. Lakhsmi

Der E.M. Lakhsmi hat eine grosse Anzahl von Büchern geschrieben, in denen er die authentische gnostische Lehre offenbart. Sein Werk macht es möglich, dieses grosse Wissen erfassen zu können, das einen Menschen dazu bringt, die Ursache seiner Existenz zu verstehen.

Zu seinen Werken gehören unter anderem: «Licht in der Dunkelheit», «Rezital für ein Volk», «Ein neuer Exodus im Wassermannzeitalter», «Das Zeitalter des Wassermanns», «Reflexionen eines Investigators», «So ist die Menschheit», «Das Evangelium des Judas», «Die Rückkehr des Messias», «Orientierungen für die Jugend» und «Das Gelobte Land».

Es war der E.M. Lakhsmi, der die «Juwelen des Gelben Drachen» enthüllt hat. Eine unendliche Weisheit, die für die Zeit in der wir leben, eine Lehre ist, mit dem Ziel, die gnostische Studentenschaft auf die bevorstehenden Zeiten vorzubereiten. Und es den treuen Schülern zu ermöglichen, diesen felsigen Berg der Initiationen des Bewusstseins, in dieser Zeit schneller zu besteigen.

Die «Juwelen des Gelben Drachen» ermöglichen es uns, die schreckliche Realität und die unermessliche und brennende Weisheit zu kennen, die in den niederen Welten existiert. In jenen psychologischen Welten, in denen sich die Seele darauf vorbereitet, dass sie sich, wenn sie ans Licht kommt, wieder mit ihrem SEIN vereinen kann. In den Eingeweiden der Erde gibt es eine bestimmte Art von Wissen, das wir verkörpern müssen. Dafür müssen wir ein Leben voller Erfahrungen führen und die Lehre derjenigen Freiheit praktizieren, die die Gnosis ist.

Dem E.M. Lakhsmi war es möglich, mit seinem Licht und seiner Liebe die Maxime des Grossen Kabirs Jesus zu erfüllen, als dieser sagte:

«An ihren Früchten könnt ihr sie erkennen.»

Eine Seele von derjenigen Grösse, der es in dieser Ebene der Existenz möglich war, alle Hilfe und Führung zu kristallisieren, die ein Volk in allen Bereichen des menschlichen Ausdrucks benötigt, vom Menschlichen bis zum Göttlichen.

E.M. Lakhsmi

Dies wurde auch durch Häuser für obdachlose Kinder erreicht, Rehabilitationszentren und gnostische Weltkongresse, wo jeder diejenige Ermutigung erhalten hat, die erforderlich ist, um sich nach wirklicher Befreiung zu sehnen.

Aufrichtig, mit Herz und Seele danken wir dem E.M. Lakhsmi unendlich, aus den höheren Ebenen des Bewusstseins, weiterhin von seiner grossen Präsenz geführt, geleitet und unterstützt zu werden.

«Wenn es eine Sache gibt, für die es sich zu leben und zu kämpfen lohnt, dann für das Wesen.»
«Gott ist dem Menschen so nahe, dass das Einzige dazwischen, der Verstand ist.»
«Der Verstand ist das Gefängnis der Unwissenden, das Herz die Zuflucht der Weisen.»
«Eine Frau erschafft den Mann, eine andere perfektioniert ihn und GOTT-MUTTER rettet ihn.»
«Der Mann und die Frau der neuen Ära müssen bereit sein, dass das Licht CHRISTI, die Revolution des Bewusstseins und der Wille beider bei der Bildung dieser neuen Generationen gegenwärtig sind.»