D

ie Methode der gnostischen Wissenschaft ist die direkte Erfahrung oder Erkenntnis der verschiedenen Phänomene oder Erscheinungen. Das Studienobjekt ist das Universum und alles Existierende. Die angewandte Praxis ist die wissenschaftliche Meditation und die Anwendung der inneren Fähigkeiten, um so zur direkten Beobachtung und Erfahrung vom Objekt des Studiums zu gelangen. 

Die Gnosis studiert die Dinge ganzheitlich, weit über den nur dreidimensionalen Aspekt hinaus.

Wir studieren Wissenschaften, die es uns erlauben, mit unserer Mutter Natur zu kommunizieren.

Die sieben Kirchen, oder Chakras, als Schlüssel zu den 5 Elementen

Jene Wissenschaften, die uns die Techniken zur Verfügung stellen, um zu verifizieren, zu experimentieren, zu leben was wir studieren; nicht zu theoretisieren.

Die beiden grundlegenden Wissenschaften sind Kabbala und Alchemie. Die Synthese aller Wissenschaften.

Die Kabbala studiert die zeitlose Wissenschaft der Zahlen und des WORTES, den Ursprung des Lebens, und die Alchemie lehrt uns die Transmutation oder die Umwandlung der Energien – Blei in Gold – das heisst, die Mängel, die Defekte, in Tugenden.

Die objektive Wissenschaft ermöglicht es uns, eine Kommunikation mit unserem inneren Gott herzustellen, die das wissenschaftliche und inspirierte Leben ermöglicht, das uns die Schlüssel für ein Leben in Fülle, Frieden und Harmonie gibt.

Wenn Menschen träumen, träumt jeder seinen eigenen Traum. Erst wenn der Mensch in sich selbst erwacht, kann er die Wirklichkeit erkennen.

Gnosis ist ein Wort aus der griechischen Sprache, das Wissen durch Erkenntnis, oder Erkenntnis durch direkte Erfahrung bedeutet. Es bezieht sich auf eine transzendentale Weisheit, die es dem Menschen ermöglicht, die Mysterien des Universums zu kennen.

Wer sind wir?
Wo kommen wir her?
Wo gehen wir hin?
Warum leben wir?

Die Gnosis studiert die hermetische (gnostische) Anthropologie, welche ganz unterschiedlich zur offiziellen (materialistischen und rein evolutiven) Anthropologie steht.

Hermes Mercurius Trismegistus
«Master of all arts and sciences, perfect in all crafts, Ruler of the Three Worlds, Scribe of the Gods, and Keeper of the Books of Life, Thoth Hermes Trismegistus — the Three Times Greatest, the “First Intelligencer” — was regarded by the ancient Egyptians as the embodiment of the Universal Mind. While in all probability there actually existed a great sage and educator by the name of Hermes, it is impossible to extricate the historical man from the mass of legendary accounts which attempt to identify him with the Cosmic Principle of Thought.»
Manly P. Hall — The Secret Teachings of All Ages

Die gnostische Wissenschaft studiert die Kosmogenesis und besitzt objektive Kenntnis über den Ursprung der Welten, der verschiedenen Sonnen, der Universen und insbesonders des Sonnensystems Ors, in dem wir leben und unser SEIN haben.

Pyramiden von Gizeh, Milchstrasse

Die Gnosis studiert die Menschliche Maschine und den Zustand ihrer fünf Zentren; das sind: Intellekt, Emotion, Bewegung, Instinkt und Sexualität. Weiters studiert sie die Endokrinologie und die Medizin (die Ursprünge der Krankheiten und ihre Heilung). Dies alles wandert durch den Schmelztiegel der Gnosis.

Gnosis, eine Lehre der Re-Generation
Publiziert am 
30/12/2020
 in 
Wissenschaft